MEILENER ANZEIGER 29.10.2021

60 JAHRE COIFFURE ACHHAMMER

Fast auf den Tag genau 60 Jahre sind es her, seitdem die Geschichte des Coiffeurgeschäfts Achhammer in Obermeilen begann. Es war der Vater des heutigen Inhabers Jörg Achhammer, der am 1. November 1961 an der Alten Landstrasse 37 einen Salon mit sechs Plätzen eröffnete.

Der von Georg und Gudrun Achhammer eröffnete Coiffeursalon war 50 Quadratmeter gross und erwies sich schon bald als Erfolg, denn bereits nach zwei Jahren gab es die erste Erweiterung um zwei Plätze, und es wurden die ersten zwei Lehrlinge ausgebildet. Georg Achhammer trat auch bald der grossen Coiffeurvereinigung «Fachclub der Damencoiffeure Zürich» bei, um den Austausch mit Berufskollegen zu pflegen. Georg entwickelte selber Ideen, besuchte Seminare im Ausland und gab sein Wissen weiter. Es waren die Jahre, in denen sich der Coiffeurberuf wandelte und weiterentwickelte, so kamen etwa neue Fönfrisuren auf, welche die bis anhin verwendeten Einlegewickel ablösten.


In die Fussstapfen des Vaters getreten

Der heutige Geschäftsführer Jörg Achhammer trat 1982 die Lehre im elterlichen Betrieb an und absolvierte 1991 die Meisterprüfung. In der Zwischenzeit konnte mit der Miete des angrenzenden Elektrogeschäfts die Anzahl Bedienplätze auf 12 aufgestockt werden. 1998 zog die benachbarte Kleiderboutique aus, so dass die heutige Grösse des Geschäfts mit 14 grosszügig angeordneten Plätzen in hellen Räumlichkeiten erreicht wurde.

Jörg Achhammer ist, genauso wie sein Vater, Coiffeur aus Leidenschaft. Er besucht Seminare im In- und Ausland und frisierte gemeinsam mit seinem Berufskollegen Reto Bernasconi unter anderem die Kandidaten der Mister-Schweiz-Wahl. Dazu kamen zahlreiche Nominationen beim Swiss Hairdresser Award in verschiedenen Kategorien inklusive Gewinn in der Sparte «Newcomer» im Jahr 2011.


Haarschnitte für Damen, Herren und Kinder

Bereits 2001 hatten Jörg und Claudia Achhammer die Verantwortung für den Salon übernommen, wobei die Eltern den Familienbetrieb noch einige Jahre lang tatkräftig unterstützten. «Wir haben immer gewisse Konzepte angepasst, aber auch erfolgreiche Traditionen aufrechterhalten», sagt Jörg Achhammer, «denn der Spruch ‘die Zeiten ändern sich’ ist wahr und bedeutet Herausforderung und Chance gleichzeitig.»

Ihm ist es wichtig, im Familienbetrieb mit zehn Angestellten alle Altersgruppen und Schichten auf hohem fachlichem Niveau anzusprechen und die Kundinnen und Kunden professionell bei der Umsetzung ihres «persönlichen Trends» zu unterstützen. «Heute sind Selbstbewusstsein und Mut zur Individualität wichtiger als vorgegebene Trends», erklärt Jörg Achhammer.

Angeboten werden neben Haarschnitten für Damen, Herren und Kinder auch Haarefärben, Fönen und Einlegen, Haarverlängerungen, chemische Umformung («Dauerwellen») und Hochsteckfrisuren. Wer Lust hat, kann den Look auch direkt im Salon mit einem dekorativen Make-up vervollständigen lassen.

«Das Geschäft lebt weiter!», sagt Jörg Achhammer. Dazu gehört auch sein Engagement in der Lehrlingsausbildung, um jungen und talentierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine gute Ausbildung und damit eine berufliche Zukunft zu ermöglichen.

/maz


https://www.meileneranzeiger.ch/bericht/60-jahre-coiffure-achhammer-5566


Empfohlene Einträge